Mit Zungenbrecher-Videos Bücher gewinnen: Schauplatz macht mit

Mrz 17

Zungenbrecher gibt es viele, aber den meisten fallen doch nur die Standards ein – Fischers Fritze und dergleichen. Hoffmann und Campe hat jetzt ein Buch von Gerhard Henschel herausgebracht, der die wildesten Exemplare gesammelt hat. Daraus ist dann auch gleich ein E-Book geworden, bei dem man sich die Sprüche vorlesen lassen kann (das geht natürlich nur auf dem Tablet, nicht auf reinen Ebook-Readern, und das auch noch auf iBook optimiert – ob Letzteres sinnvoll ist, darüber könnte man nun einen eigenen Beitrag schreiben …). Um das Ebook oder ein Bücherpaket des Verlags zu gewinnen, kann man ein Video einreichen, auf dem man fünf Tongue Twisters fehlerfrei spricht. Nett ist der Film, mit dem der Verlag seine Aktion bewirbt: Lustige LektorInnen und Lektoren schmeißen sich weg bei der Aussprache der schwierigen Konsonatenkombinationen:

Na – da kann ich mich als alter Hamann-Fan nicht lumpen lassen. Ich kann zwar nicht Österreichisch, bei Dialekten bin ich eine Null, aber dafür klappt das Englisch ganz gut. Leider darf ich mich aber nicht so hübsch versprechen wie die Evelyn mit ihrer unvergesslichen steifen Oberlippe in diesem Sketch. Der Rest? Geht auch irgendwie über die Lippen. Los Leute, macht ebenfalls mit – ich will auch was zu lachen haben! Teilnahmebedingungen gibt es unter www.zungenbrecher-contest.de (wieso eigentlich Contest? Sollte nicht ein Literaturverlag die eigene Sprache pflegen?).

Zu meinem bescheidenen Beitrag hier entlang – viel Spaß! Ich hoffe, ich kriege viel Konkurrenz!