Was ist hier eigentlich los, oder: Fotogalerien III

Jul 18

Im Augenblick gar nix, denkt ihr wahrscheinlich, oh ihr meine treuen Besucher, die ihr im Feed immer wieder gähnende Leere angezeigt bekommt.

Ihr habt Recht: es ist Sommer, zur Abwechslung mal heiß, der Balkon mag nicht durch Laptops verschandelt werden, der Blick ins Grüne entspannt die Augen mehr als der Blick in den Monitor, der Arbeit und Besuche ist viel, der Freizeit wenig – wann bekommt der Tag endlich mal die 36 Stunden, die ich brauche?

Trotzdem beschäftigen mich natürlich einige Themen, so etwa …

  • warum nicht mal bei Designklicks mitmachen? Gesagt, getan … ein eher frustrierendes Erlebnis: Bild über Bild wird abgelehnt (na ja, die Profis und ich, das kann nicht gut gehen ;-), wenn das Bild angenommen wird, hagelt es schlechte Bewertungen … und andere Bilder anderer Nutzer, die nach vermuteten Kriterien noch “schlechter” sein dürften als meine abgelehnten, werden angenommen. Na ja, ich versteh’s nicht ganz, betrachte es aber als kleinen Sport, mich mit den großen Tieren zu messen. Wo ihr meine drei Bilder nicht unter 10 bewerten sollt ;-), seht ihr hier
  • Meine Suche nach der ultimativen Fotogalerie (zu lesen hier und hier), ist noch immer nicht beendet … Lässt man mal die Ausprobier-Sucht des modernen Internet-Junkies außen vor, bleibt festzuhalten, dass
    • zenphoto mir immer noch sehr sympathisch ist, da schlank, kostenlos und innovativ, aber nur schleppend weiterentwickelt wird, noch keine überzeugende Lösung gegen Kommentarspam präsentieren kann und Unteralben noch immer nur bei wenigen Themes möglich sind. (Hier teste ich grade mal wieder ein neues Theme.)
    • Zenfolio (komisch, die Vorsilbe mit drei Buchstaben hats mir angetan) ist schon edel und professionell gemacht, entwickelt sich aber ebenfalls kaum weiter. Momentan nervt mich jedoch die verwirrende Kombination aus Gallery, Collection und Group: die Gallery nimmt Fotografien auf, die Collection Links zu Fotografien von mir und anderen Zenfolio-Nutzern, die Group versammelt Galleries und weitere Groups. Ich kann also in einer Collection keine Galleries speichern und in einer Group keine Gallery plus einige Einzelfotos organisieren. Das führt dazu, dass meine Sammlung immer unübersichtlicher wird … Ansonsten ist Zenfolio, wie gesagt, klasse, besonders die Einzelbildansicht mit einblendbaren Exif-Daten (sie werden einem nicht aufgedrängt), Tags, Feed-Link usw., und die Slideshow, wo der Betrachter die Hintergrundfarbe per Mouseover wählen kann. (Meine Zenfolio-Galerie findet ihr hier.)
    • Ach ja, Flickr gibts auch noch, aber das benütz ich nur zum Spielen (siehe Sidebar). Nicht mein Ding, eine von Tausenden zu sein, inhaltlich zensiert zu werden und ellenlange Kommentarfäden à la “tolles Bild”, “schön gesehen”, “super!” usw. zu erzeugen.
    • Zuletzt habe ich noch MOSAIC 2 von Nico Wenig entdeckt: schlicht, einfach, komfortabel und ohne Datenbank. Hier eine Demo und hier eine Tour (Programm kostet 49 €). Nico hat auch noch eine geniale, kostenlose php-Galerie (MOSAIC mini) entwickelt: einfache Galerie für den Ad-hoc-Gebrauch: nur eine einzige php-Datei ins Verzeichnis mit den Fotos werfen, Ordner hochladen: das wars. Mosaic 2 werde ich mal testen: definitiv ein Kandidat für die ultimative Fotogalerie. Ich werde beizeiten berichten!
  • All das mache ich höchstwahrscheinlich nur, um mich von meiner eigentlichen Aufgabe abzulenken: FOTOGRAFIEREN.
  • Statt fotografieren ginge auch: Ordnung in die Papierbilder bringen, Ordnung in die Fotodateien bringen, Ordnung ins Leben bringen … aber das würde hier zu weit führen ;-)

Während mich all das beschäftigt, versuche ich, bei diversen Blogs über Fotografie auf dem Laufenden zu bleiben, von denen es einige wenige, aber gute gibt. Welche das sind, ist wiederum Stoff für den nächsten Beitrag.