Die große Kunst des gepflegten Abstand-Haltens

Mrz 20

… wie Elle so schön sagt, beherrschen nur wenige. Elle und ich sind darin zur Zeit aber ziemlich gut. Um welchen Abstand es geht? Na, den zwischen den Blogeinträgen. Ich bringe es nun schon auf acht Tage.

Selbst Schuld, mögt ihr sagen, da ich seit letzter Woche auch noch Portugiesisch lerne und mich damit eines weiteren freien Abends in der Woche beraubt habe. Vier Abende „busy“, ein Abend Tatort, bleiben nur noch zwei zum bloggen, Fotos bearbeiten, Portugiesisch-Hausaufgaben, den Liebsten herzen, Freunde besuchen, Tango üben, schlonzen, nix tun, LEBEN.

Es lebe das Leben, es lebe der Schauplatz! Sollen die beiden das doch unter sich ausmachen … Also nur Geduld: Gleich gehts weiter!